archos quartet
 

 



Das „archos quartet“ ist ein junges Streichquartett aus Filip Jeska und Mikołaj Pokora (Violine) sowie Radenko Wilmers (Viola) und Francesca Fiore (Violoncello), welches sich im November 2009 an der Musikhochschule Lübeck gründete. Nach dem Studium bei Heime Müller (ehem. Artemis Quartett) belegten die Musiker den Masterstudiengang Kammermusik mit dem Vogler Quartett, Prof. Peter Buck (ehem. Melos Quartett) und Prof. Gerhard Schulz (ehem. Alban Berg Quartett) an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.
2012 erhielt das Quartett den Preis der Val Tidone International Chamber Music Competition 'Tina Orsi Anguissola Scotti' in Italien und wurde durch Stipendien verschiedener Stiftungen (u. a. DAAD, Péter Horváth-Stiftung, Yehudi Menuhin “Live Music Now”) gefördert.
In der Saison 2013/14 konzertierte es beim City of London Festival, beim Lake District Summer Music International Festival sowie beim Salzburg Chamber Music Festival und absolvierte das Intensiv-Programm Guildhall Artists Fellowship in der Guildhall School of Music in London.
Weiterhin konzertierte es bereits in der Barbican Hall, dem Berliner Ensemble, auf dem Hugo Wolf Symposium Stuttgart und dem Oberstdorfer Musiksommer, arbeitete mit Komponisten wie Dmitri Terzakis, Daniel Schnyder, Marina Khorkova und Jonathan Bell zusammen und sammelte zahlreiche Anregungen in Meisterkursen u. a. bei Mitgliedern des Alban Berg Quartetts, Belcea Quartetts, Chilingirian Quartetts, Cuarteto Casals, Endellion Quartetts, Hagen Quartetts, Melos Quartetts und Vogler Quartetts sowie bei Schmuel Ashkenasi und Eberhard Feltz.
Seit dem Wintersemester 2015 studiert das archos quartet an der Hochschule für Musik und Theater “Felix Mendelssohn Bartholdy” Leipzig in der Meisterklasse bei Prof. Frank Reinecke und Anne-Christin Schwarz.
Im August 2017 gewann es den 3. Preis beim Internationalen Wettbewerb Virtuoso & Belcanto in Lucca (Italien) sowie den Sonderpreis “Adolfo Betti” für das beste Streichquartett.

Filip Jeska – Violine
Mikołaj Pokora – Violine
Radenko Wilmers – Viola
Francesca Fiore – Violoncello

 archos quartet