Geschäftsstellen

Reichenbach

am Park der Generationen
Wiesenstr. 62
08468 Reichenbach

Tel. 0 37 65 / 1 34 70
Fax 0 37 65 / 2 11 70
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Greiz

in der Vogtlandhalle
Carolinenstr. 15
07973 Greiz

Tel. 0 36 61 / 45 23 08
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
neuberin_trio

Artashes Stamboltsyan (Violine), Peter Manz (Violoncello), Zaruhi Stamboltsyan (Klavier)

Zaruhi Stamboltsyan wurde in Baku geboren. Der Spezialschule für Musik, welche sie mit der Goldmedaille abschloss, folgte ein Studium an der Staatlichen Musikhochschule Jerewan/Armenien. 1988 absolvierte sie ihr Konzertexamen und erhielt ein festes Engagement als Korrepetitorin in der dortigen Dirigentenklasse.
Nach dem Bach - Wettbewerb in Saarbrücken (1992) und einem Klavierkurs "Bach - Interpretation" bei Prof. W. Blankenheim begann Zaruhi Stamboltsyan ein Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Prof. W. Krainew, das sie 1997 mit dem Künstlerischen Diplom abschloss.
Die freischaffende Künstlerin ist als Solistin und Continuo-Spielerin auf den verschiedenen Tasteninstrumenten (Klavier, Cembalo, Orgel) gleichermaßen gefragt. 1999 entstand eine CD Aufnahme mit dem Cembalokonzert D-Dur von J.S.Bach. Zaruhi Stamboltsyan ist Mitglied des Calliope-Duos und Chalumeau-Trios. Konzertengagements führen sie in verschiedene Städte Deutschlands sowie ins Ausland.

Artashes Stamboltsyan hat seit 1995 ein festes Engagement bei der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach. Der gebürtige Armenier studierte Violine am Staatlichen Music College in Jerewan. Sein musikalischer Werdegang setzte sich mit dem Studium im Fach Violine und Orchesterdirigieren an der Musikhochschule "Komitas" in Jerewan fort (Konzertexamen und Solisten-Diplom). Später studierte er zusätzlich das Fach Chordirigieren an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover.
Der 2. Preis im Armenischen Nationalwettbewerb, Mitwirkung als Dirigent bei der Seelzer Sommerserenade, solistische Auftritte mit verschiedenen Kammerorchestern sowie die Tätigkeit in den zahlreichen Kammermusikensembles u.a. im Calliope-Duo und im Chalumeau-Trio der Vogtland Philharmonie Greiz / Reichenbach, sind Ausdruck seiner vielseitigen künstlerischen Tätigkeit.

Peter Manz wurde 1972 in München geboren. Nach seinem Studium am Richard-Strauss-Konservatorium München bei Horatio Cenariu vervollständigte er seine künstlerische Ausbildung an der Musikhochschule Freiburg bei Prof. Adriana Contino. 2001 schloss er sein Studium an der Musikhochschule Frankfurt am Main bei Prof. Daniel-Robert Graf ab. Meisterkurse bei H. Stiehler, B. Pergamenschikow, W. Thomas-Mifune, W. Boettcher und vielen anderen ergänzten seine Ausbildung. Zwei Jahre war er am Staatstheater Darmstadt engagiert, bevor er 2000 zur Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach wechselte. Dort übernahm er 2001 die Position des Solocellisten. Peter Manz musizierte mit so bedeutenden Dirigenten wie Sergiu Celibidache, Lorin Maazel oder Kurt Sanderling. Konzertreisen führten ihn u.a. nach Japan, Finnland, USA und Rußland.

© 2001 - 2017 Vogtland Philharmonie ® Greiz/Reichenbach
Design/Code/SEO by ar-internet.de