16.03.

2018

Freitag | 19.30 Uhr
Greiz
Vogtlandhalle

Konzertende:
gegen 22:00 Uhr

Konzerteinführung:
45 Min. vor Beginn

Eintrittskarten:
Vogtlandhalle Greiz
Tel.: 0 36 61-6 28 80

Olivia Vermeulen / Sopran

Olivia Vermeulen / Sopran
David Marlow / Dirigent

 

Gabriel Fauré:
Suite aus „Pelléas et
Mélisande“ op. 80

Edward Elgar:
Sea Pictures op. 37

Bedřich Smetana:
„Die Moldau“ aus
„Mein Vaterland“

Claude Debussy:
La Mer

Foto: Olivia Vermeulen 

 

Olivia Vermeulen

stammt aus den Niederlanden und studierte Gesang in Detmold und in Berlin. In verschiedenen Liederklassen und Meisterkursen verfeinerte sie ihr Können. Ihr erfolgreiches Debüt gab sie 2008 in tragenden Mozart-Rollen an der Komischen Oper Berlin und gewann den internationalen Liedwettbewerb des Bayerischen Rundfunks ‘La Voce’. Seither entwickelte sie sich zu einer vielseitigen, international gefragten Solistin. Sie gastiert regelmäßig bei internationalen Festivals wie dem Kissinger Sommer, wo sie u. a. Lieder von Wolfgang Rihm uraufführte.

2018 kehrt sie als „Cherubino“ an die Staatsoper Berlin zurück und wird bei den Bregenzer Festspielen die Hauptrolle in der Weltpremiere von Thomas Larchers „Das Jagdgewehr“ übernehmen. Zur Ruhtriennale 2017 debütierte sie in einer weiteren Weltpremiere von Philippe Manoury und am Grand Theatre Luxembourg, der Opéra de Lille sowie der Opéra Royal Versailles.

Neben der Oper ist sie auch als Konzertsolistin tätig und arbeitet mit einer Reihe namhafter Dirigenten zusammen.

Zahlreiche Rundfunk- und CD-Einspielungen dokumentieren die Arbeit der Mezzosopranistin.

 

« Übersicht Sinfoniekonzerte

© 2001 - 2017 Vogtland Philharmonie ® Greiz/Reichenbach
Design/Code/SEO by ar-internet.de